Über mich

Der olle Anawak

Der olle Anawak

Schön, dass du auf meine Webseite gefunden hast. Ich möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Alex und dies ist meine erste Homepage. Alex? Anawak? Wie denn jetzt? Ja, über die Jahre habe ich mir, ob als Gamertag oder Nickname auf Internetseiten, so ein paar “Pseudonyme” zugelegt. Meinen tatsächlichen Namen habe ich dabei eigentlich nie verwendet. Stattdessen sind, neben vielen Anderen, “Anawak” und “SJohanson” am beständigsten geblieben. Bei “Anawak” handelt es sich um eine Figur aus dem Roman “Der Schwarm” von Frank Schätzing. Ein Buch, dass mich bis heute sehr begeistert. Ja, und mit “SJohanson” ist nicht etwa die Schauspielerin Scarlett Johansson gemeint, sondern ebenfalls eine Figur aus o.g. Buch (Sigur Johanson). Da ich diesen Namen auch als Gamertag bei Spielen im Internet benutze, kam es in einem Gamerforum, den 360Players (mehr dazu weiter unten), genau zu dieser Verwechslung. So werde ich bei Online-Spielen mittlerweile auch oft “Scarlett” genannt. Ein weiterer Name, den ich ab und an benutze. All diese Namen verwende ich gerne…mal den einen, mal den anderen. Also bitte nicht wundern, wenn unter meinen Posts einer dieser vielen Namen steht…ihr wisst ja nun, wie ich wirklich heiße;)

So, jetzt aber mal zur eigentlich Entstehungsgeschichte von “blogmetohell”…

Neben Büchern und Musik haben es mir besonders Filme und Videospiele angetan. Daneben war aber schon in jungen Jahren das Schreiben eines meiner Steckenpferde. Zunächst handelte es sich um Gedichte. An eine Reimform habe ich mich dabei nur selten gehalten, stattdessen habe ich “frei Schnautze” geschrieben. Dabei wurden Bilder in meinem Kopf zu Worten auf dem Papier. Meine Inspirationen habe während ausgiebigen Spaziergängen aus Musik und der Natur gezogen. Im Laufe der Jahre wurden aus den Gedichten Geschichten und den Höhepunkt dieser kreativen Phase erreichte ich mit einer Lesung, die ich im engsten Freundeskreis abgehalten habe. Hierfür habe ich auch meine Erfahrungen in der Videobearbeitung genutzt um 2 kleine Musikvideos zur Einführung zu gestalten. Die Resonanz war durchweg positiv. Leider hat sich die Schreiberei danach, u.a. aus privaten Gründen, immer mehr im Sande verlaufen. Nur noch selten habe ich etwas zu Papier gebracht. Angefangene Geschichten und Gedanken blieben im Hinterzimmer meiner Kopfes liegen…

Stattdessen habe ich mich zunehmend mit den Themen Film und Videospiele beschäftigt. Kaum ein Abend vergeht bis heute, wo weder mein BluRay-Spieler oder meine Xbox 360 bzw. Xbox ONE bzw. meine Playstation 3 in Betrieb sind.

Im Jahr 2012 habe ich mich dann auf die Suche nach weiteren Spielern begeben und bin dabei auf die 360Players gestoßen. Hier versammelten sich ca. 200 Xbox-Spieler ab 25 Jahre und in den darauffolgenden Monaten habe ich hier viele gute Bekannte und Freunde gefunden. Im Juli 2013 wurde die Seite dann zu “www.konsolnauten.de” und ich wurde zum Moderator des Microsoft-Bereichs. Die neue Homepage dieser Community bot auch die Möglichkeit Blogs zu schreiben und diese Option nutzte ich um zum einen mein Filminteresse und -wissen zum Ausdruck zu bringen als auch um wieder dem Schreiben zu fröhnen. In meinem “Blog of the Dead” behandle ich so regelmäßig wie es mein Privat- und Arbeitsleben erlaubt besondere Perlen des Films. Parallel dazu habe ich vor Kurzem ein neues Projekt gestartet: Eine Filmkolumne. Während ich den Blog sehr ernst angehe und versuche viel Wissenswertes über einen Film einzubauen, was teilweise relativ Zeitaufwendig ist, wollte ich die Filmkolumne nutzen, um einfach mal locker über Themen zu Film, Fernsehen und Kino zu schreiben. Diese Kolumne ist noch relativ frisch, aber sie hilft mir dabei wieder zum kreativen Schreiben zurück zu finden. Mit der Zeit habe ich aber auch etwas Blut geleckt und mich gefragt, wie es wohl wäre eine eigene Webseite zu haben, auf der ich meine Texte in Eigenregie posten kann? Das war letzten Endes der Startschuss für blogmetohell.de…

Also, was erwartet dich hier genau? Zum Einen möchte ich, parallel zu meinem Blog und meiner Kolumne bei den Konsolnauten, diese auch hier posten. Du findest sie oben unter “Filmreviews” und “Filmkolumnen”. Zukünftig möchte ich aber auch über Musik und Bücher schreiben. Zu guter Letzt wird es auch Texte geben, die rein meiner eigenen Kreativität entstammen, also jene Gedichte und Geschichten, die ich oben schon erwähnt habe.

Soviel erst einmal zu mir und meinen ersten Schritten. Blogmetohell.de ist ein kleines Projekt und ich bin in diesem Metier komplett neu. Wenn du Vorschläge oder konstruktive Kritik hast würde ich mich über eine E-Mail freuen (Anawak@blogmetohell.de).

So, und jetzt viel Spaß beim Lesen;)

Alex

Über den Autor

Film- und Seriennerd, Musikliebhaber, Hörspielverrückter, Zocker und ein kleiner Dichter. Als Inhaber von B.M.T.H. möchte ich euch besondere Werke aus diesen Bereichen vorstellen. Außerdem werden hier erstmals meine selbstgeschriebenen Gedichte veröffentlicht. Wenn ihr mehr über mich und das Projekt B.M.T.H. erfahren wollt, dann besucht doch einmal den Bereich “Über mich”;)