Zero Gravity - Antrieb Überleben | CoverAls auf dem Jupitermond Europa klare Anzeichen für Leben gefunden werden, schickt der Privatunternehmer Walter Moffitt (Lance Henriksen, bekannt als Bishop aus Alien 1-3) die beiden Astronauten Michael (Khary Payton) und Nathan (James Madio) auf den Weg, um herauszufinden, um welche Art Leben genau es sich handelt. Jedoch kommt es bereits kurz nach Antritt der Reise zu einem Unglück, in dessen Folge Nathan stirbt und ein Teil der Raumstation zerstört wird. Von nun an gilt es für den verbliebenen Michael nur noch, am Leben zu bleiben…

Was zunächst einmal wie ein spannender Weltraumthriller klingt, der zwar nicht mit einer ausgefeilten Story, dafür jedoch mit dem nie langweiligen Thema der Isolation daherkommt, beginnt leider schon recht früh, sich als eine eher langweilige Odyssee für den Zuschauer zu entpuppen. Das liegt in erster Linie daran, dass Hauptdarsteller Khary Payton einfach nicht gut genug ist, um einen Film von knapp 90 Minuten Laufzeit alleine zu tragen. Ihm alleine kann man aber nicht die Schuld an dem mäßigen Ergebnis geben. Drehbuchautor und Regisseur Eric Hayden gibt ihm einfach zu wenig zu tun. Möglicherweise dachte Payton sich das während der Dreharbeiten auch und sieht deshalb arg gelangweilt aus, wenn er seinen täglichen Sport in dem kleinen Raum absolviert, welcher bis auf wenige Ausnahmen den einzigen Drehort des ganzen Films darstellt. Das dies grundsätzlich funktionieren kann, zeigen Filme wie Cube, aber da gibt es auch eine Spannungskurve, die Zero Gravity leider ziemlich abgeht. 

Was man dem Werk zugute sprechen kann, ist seine hochwertige Ausstattung, ansehnliche CGI-Effekte bei den Außenaufnahmen und durchaus interessante Ansätze, wie der Wahnsinn, von dem die Hauptfigur nach und nach befallen wird. Leider treten diese Punkte einfach nicht klar genug in den Vordergrund und so dümpelt der Film vor sich hin, bis er den Zuschauer schließlich noch mit einem mäßigen, wenn nicht gar unrealistischen Finaltwist zurücklässt.

 

Zusatzinfos | Herkunftsland: USA | Originaltitel: Astronaut: The Last Push | Freigabe: FSK 12 | Uncut: Ja | Spieldauer: 85 Min. | Verleih: Lighthouse Home Entertainment | DVD/BD VÖ: 28.03.2014

Hier kannst du den Artikel teilen;)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zero Gravity - Antrieb Überleben (2012)
Prädikat: Das geht definitiv besser.
Story45%
Schauspieler45%
Spannung30%
Inszenierung40%
40%Wertung
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.