Der Nachtmahr | Poster ©Koch Media

Tina ist eine Teenagerin, die allen Grund hat, mit ihrem Leben zufrieden zu sein: Sie sieht gut aus, hat reiche Eltern und nette Freunde. Abgesehen davon lebt sie das normale Leben einer 17-Jährigen. Will heißen: Party, rumhängen, Alkohol und Kerle. Doch nach einer ausgelassenen Fete sieht sie immer wieder ein furchtbar entstelltes Wesen, das sie zu verfolgen scheint und selbst die Menschen, die sie schätzen und lieben, können es nicht so ganz glauben, als Tina ihnen davon erzählt. In ihrer Verzweiflung geht das Mädchen eine Freundschaft mit der Kreatur ein und zeigt dabei ihr wahres Ich. Diese charakterliche Veränderung betrifft jedoch schon bald nicht mehr nur Tina, sondern auch die Personen, die ihr nahestehen…und bald werden ihre Eltern und Freunde ebenfalls das Wesen zu Gesicht bekommen.

Mit seinem Spielfilmdebüt Der Nachtmahr wird Drehbuchautor und Regisseur Akiz (Achim Bornhak) schon in naher Zukunft ein weiteres Genrewerk aus deutschen Landen in die hiesigen Kinos bringen. Dabei sollte man sich nicht von der FSK-Freigabe (ab 12) blenden lassen, denn schon der Trailer verspricht einen intensiven Streifen, der in die Birne geht und da erst einmal hängen bleibt. Neben der vielversprechenden Besetzung und einem anständigen Creature-Design werden hier auch einige spannende Fragen aufgeworfen: Um was handelt es sich bei der Kreatur? Existiert sie wirklich, oder nur in den Köpfen der Menschen? Ist sie gar ein Sinnbild für etwas ganz Anderes? Welche Veränderungen durchläuft Tina und warum sehen irgendwann auch ihr Nahestehende den Nachtmahr?

Die 2-minütige Vorschau hat auf jeden Fall mein Interesse geweckt und ich bin gespannt, was uns da erwartet. Allzu lange dauert es zum Glück nicht mehr, bis der Film in den Lichtspielhäusern anläuft: Schon am 26.05.2016 ist Kinostart. Dann will ich mal nur hoffen, dass man sich schlussendlich nicht in der Gepflogenheit des „typisch deutschen Films“ verliert und versucht, möglichst bodenständig zu bleiben, anstatt das fantastische Element von der Leine zu lassen. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass Akiz und sein Team es geschafft haben, jene Barriere zu durchbrechen. Das dies auch in Deutschland funktionieren kann, hat in den letzten Jahren ja schon die eine oder andere Produktion gezeigt (u.a. German Angst und Reeperbahn)…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3qH96voBZSg
Zusatzinfos | Herkunftsland: Deutschland | Originaltitel: Der Nachtmahr | Regisseur: Akiz | Freigabe: FSK 12 | Uncut: Ja | Spieldauer: 88 Min. | Verleih: Koch Media | Kinostart: 26.05.2016 | DVD/BD VÖ: 27.10.2016
Der Nachtmahr (2015) dt. Trailer
Potential: Horrorthriller der Marke "Mindfuck" aus Germany? Klingt super!
Potential78%
78%Potential
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.