Ja da schau her! Was dürften meine verzückten Augen dieser Tage erblicken, als ich virtuell ein wenig durch die Tiefen des World Wide Web schlenderte? Jurassic Park IV, die lang ersehnte bzw. von manchen befürchtete 3. Fortsetzung des Klassikers von Stephen Spielberg, kommt im Juni 2015 in die deutschen Kinos! Was habe ich gar Grausiges über die Pläne zu diesem Film gehört in den letzten Jahren. Da war gar die Rede von Dinosauriern, die mit Waffen bestückt wurden. Die Zeichen stehen aber wohl ganz gut, dass wir mit solch blasphemisch anmutenden Ausreißern nicht rechnen müssen.

Jurassic World, so die offizielle Betitelung des 4. Teils, bringt uns wieder auf die Isla Nublar, die uns bereits aus dem Original bekannt ist. Hier ist der Betrieb des wohlbekannten Parks voll im Gange. Die technikverwöhnte Gesellschaft hat sich jedoch mittlerweile an die Riesenechsen gewöhnt, mehr noch: Sie sind langweilig geworden. Also muss eine neue Attraktion her und so züchten die Parkbetreiber eine neue Sauriergattung, die sich jedoch als weitaus gefährlicher und, man ahnt es bereits, ausbruchfreudiger als ihre Artgenossen erweist.

Klingt für mich alles recht zwiegespalten. Den Jurassic Park in die heutige Zeit zu transportieren, in der die Natur nur noch schnödes Hintergrundrauschen für die Generation Apple ist, klingt sehr spannend. Auf der anderen Seite könnte sich die Idee mit dem „Supersaurier“ als überaus fallfreudiges Damoklesschwert erweisen. Wenn ich dann noch lese, dass sich Saurier und Menschen gemeinsam der neuen Spezies stellen müssen…oha!

Dennoch, ich sehe dem Sequel äußerst gelassen entgegen. Schließlich ist Stephen Spielberg als Produzent und Drehbuchautor mit von der Partie und ganz ehrlich: Der Mann hat mich noch nie enttäuscht, selbst, wenn er nur in der zweiten Reihe mit dabei war. Regisseur ist übrigens Colin Trevorrow, der bislang noch nicht allzu umtriebig war, was allerdings nichts heißen muss. Ich bin sehr gespannt, was er aus dem Stoff macht!

Quellen: kino.de, IGN.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.