Montrak | Poster

Einen schönen guten Tach alle miteinander! Naja, gute Nacht würde besser passen, denn heute möchte ich euch mal wieder ein sehr spannendes Filmprojekt aus deutschen Landen vorstellen. Die Rede ist von dem Vampirstreifen Montrak – Meister der Vampire, an dem man aktuell kaum vorbeikommt, wenn man sich auch nur ein bisschen für die cineastische Independentszene interessiert. Dabei sieht das Teil gar nicht mal so „independelig“ aus, wenn man sich den Trailer anschaut (einfach oben auf „Play“ drücken;). Auch die Story klingt keineswegs so abgenudelt, wie man das vielleicht bei einem deutschen Genrestreifen vermuten würde:

Der namengebende Graf Montrak ist aus lauter Frust ob des Todes seiner geliebten Frau vor über 600 Jahren einen Pakt mit dem Teufel eingegangen. Dieser übergab dem Grafen einen magischen Ring, durch den der Witwer zum Vampir wurde. Nun ist das Verhältnis zwischen Menschen und den Blutsaugern ja seit jeher recht angespannt und so kam es, wie es kommen musste: Auf Montrak wurde Jagd gemacht. Dieser hatte sich zwar zwischenzeitlich eine Anhängerschaft „organisiert“, letztlich brachte ihm das aber nicht viel und er entschied sich für den Freitod. Das Vampirgeschlecht war damit aber nicht ausgestorben und im Geheimen bereiteten die verbliebenen Anhänger Montraks die endgültige Unterwerfung der Menschheit vor. Die Vorbereitungen des Plans dauerten mehrere Jahrhunderte und in unserer Gegenwart ist es schließlich soweit: Die Geschöpfe der Nacht erheben sich erneut…

In Verbindung mit dem Trailer bekomme ich da direkt mal Lust auf mehr. Actionreich, düster, Mittelalter, Moderne und schön blutig – was will man mehr? Sehr stark ist außerdem, dass Regisseur Stefan Schwenk auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet, was ich immer spannend finde. Wer jetzt wie ich Bock auf das Teil bekommen hat, der muss sich auch gar nicht mehr lange gedulden, denn Montrak ist schon fast abgedreht. Wer das Team beim letzten Schliff unterstützen möchte, der kann sich innerhalb der nächsten 28 Tage an der laufenden Crowdfunding-Kampagne beteiligen. Den Link hierzu findet ihr unter dem Artikel im Bereich „Zusatzinfos“. Für eure Mithilfe dankt man euch u.a. in Form von einer DVD/Blu-Ray des Films, einer Tasse samt Filmplakat, eurem Namen im Abspann und vielem mehr (abhängig von Betrag, mit dem ihr das Projekt unterstützt). Ich habe es mir nicht nehmen lassen, heute direkt mal meinen Teil dazu beizutragen. Mal schauen, ob „28 Days Later“ der Startschuss für die Fertigstellung von Montrak erfolgt. Ich bin da aber sehr zuversichtlich! Das Projekt werde ich mal weiter im Auge behalten und euch darüber berichten, wenn es Neuigkeiten gibt;)

Zusatzinfos | Status: In Produktion| Facebook: https://www.facebook.com/montrak | Crowdfunding: https://www.startnext.com/montrakmovie | Starttermin: Voraussichtlich 2016
Montrak (2016)
Aussicht: Das wird bissig!
Potential80%
80%Potential
Leserwertung: (8 Votes)
76%

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.