Stung | Poster

 

Was haben Die Fliege, Arac Attack und C2 – Killerinsekt gemeinsam? Sie sind alle richtig gute (wenn auch zum Teil recht trashige) Creature Features. Und was noch? Sie alle scheinen als Vorlage für Stung, den ersten Langspielfilm von Benni Diez, gedient zu haben. Hier geht es um eine illustre Gartenparty, bei der die geladenen Gäste von sehr aufdringlichen Wespen „angestachelt“ werden (höhö). Und wer kennt diese Situation nicht? Während manch einer ganz gelassen mit den Biestern umgeht, schlagen andere wild um sich oder schlichtweg einfach drauf (ich gehöre übrigens zu letztgenannter Gruppe). Auch bei Stung gibt es zunächst mal etwas Wespenmatsch, allerdings wendet sich das Blatt, als die widerspenstigen Viecher zu mannsgroßen Monstern mutieren. Das kommt davon, wenn man seinen Rasen mit illegalem Dünger behandelt. Was dann folgt, darf man ob des Trailers wie folgt kurz und knapp zusammenfassen: Party on! 

Die ersten Szenen aus dem Streifen machen mal definitiv Lust auf mehr! Die Effekte scheinen größtenteils sehr nice zu sein, zumal viele offensichtlich handgemacht sind. Nur zu den Computeranimationen kann ich mir aktuell noch kein so rechtes Bild machen. In manchen Szenen sehen diese schon etwas billig aus. Insgesamt scheinen sich die Macher hinter dem Streifen aber durchaus eine Menge Mühe gemacht zu haben, einen waschechten Partystreifen mit Riesenwespen zu servieren. Und welcher Genrefan sagt da schon „nö, will ich nicht“? Wer aufpasst, wird feststellen, dass die Besetzung ebenfalls ganz anständig und alleine mit Lance Henriksen (Terminator, Aliens – Die Rückkehr) sowie Clifton Collins Jr. (Pacific Rim) recht prominent besetzt ist. 

Ich habe die große Hoffnung, dass uns mit Stung einmal wieder ein richtig schöner Creature-Fun-Splatter-Movie ins Haus steht. Besucher des diesjährigen Fantasy Filmfest können sich schon frühzeitig selbst ein Bild davon machen. Alle anderen müssen sich noch bis zum 29.10. gedulden. Dann läuft das Teil offiziell auf der großen Leinwand an. 

 

Zusatzinfos | Originaltitel: Stung | Freigabe: t.b.a. | Uncut: t.b.a. | Spieldauer: 87 Min. | Studio (Verleih): WVG Medien / Splendid Film | Kinostart: 29.10.2015
Stung (2015)
Aussicht: Bsssssss...AUTSCH!
Potential85%
85%Potential
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.