The Roommate | Cover

Voller Elan tritt Sara (Leighton Meester) ihren neuen Studienplatz an der Uni an und zunächst scheint auch alles wunderbar zu laufen: Sie bekommt eine der stark frequentierten Stellen bei einem renommierten Professor, lernt einen schmucken Kerl (Cam Gigandet, Pandorum) kennen und auch ihre Mitbewohnerin Rebecca (Leighton Meester) scheint eine richtig Nette zu sein. Letztere hat jedoch offensichtlich auch ein starkes Aufmerksamkeitsdefizit, denn sie folgt Sara auf Schritt und Tritt. Während es zunächst den Anschein macht, als wolle Rebecca sich einfach nur mit ihr anfreunden, entwickelt sich daraus eine regelrechte Manie, die bald nicht nur Sara betrifft, sondern auch alle, die ihr nahestehen…

Ach, hätte ich doch an jenem Abend lieber Der Fluch von Downers Grove anstatt The Roommate zum gemütlichen Einschlafen auf der Couch gewählt. Das hätte deutlich besser funktioniert, denn Christian E. Christiansen‘s Regiewerk hat es überraschenderweise geschafft, mich bis um 3:00 Uhr wachzuhalten. Dabei bietet er im Grunde nichts, was man nicht schon einmal gesehen hätte und ist auch ziemlich vorhersehbar. Aber, und das unterscheidet ihn stark von “Downers Grove”,  Christiansen versteht es sehr gut, das bekannte Genrematerial mit einer anständigen und stets nach oben gerichteten Spannungskurve zu versehen. Hinzu kommt, dass die Schauspieler eine gute Figur machen (allen voran Leighton Meester, die es quasi im Alleingang schafft, den Adrenalinspiegel stets auf einem hohen Niveau zu halten), es keine Längen zu verzeichnen gibt und selbst die obligatorische Love Story nicht die Bohne stört. Warum? Weil man einfach nichts anderes erwarten darf. The Roommate ist ein Thriller ohne viel Schnick Schnack, der mit dem, was er hat, umzugehen weiß und das, liebe Leser, gibt es heute leider nicht mehr allzu häufig.

Zusatzinfos | Herkunftsland: Kanada | Originaltitel: The Roommate | Freigabe: FSK 16 | Uncut: Ja | Spieldauer: 91 Min. | Verleih: Sony Pictures Home Entertainment | DVD/BD VÖ: 25.08.2011
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=XqTKxQoxcgw
The Roommate (2011)
Prädikat: Bringt nichts Neues, präsentiert altbewährte Zutaten aber sehr gut! Und was lernen wir daraus? Achtet auf eure Mitbewohner oder nehmt euch gleich ein Einzelzimmer.
Story65%
Schauspieler80%
Spannung85%
Inszenierung80%
78%Wertung
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere