Sicher erinnern sich noch viele an den Katastrophenfilm Twister von 1996, einen der wenigen richtig guten Vertreter actionreicher Katastrophenfilme mit damals wie heute großartigen Effekten. Und wenn Roland Emmerich nicht gerade mal wieder die Welt unter einer Eisdecke begräbt oder gleich ganz dem Untergang weiht, werden Fans hochklassiger Naturkatastrophen-Popcornkino-Kost nur selten bedient. Der Film Into the Storm, der hierzulande am 21.08.2014 in den Lichtspielhäusern anläuft, verspricht dem genrehungrigen Cineasten mal wieder neues Futter. Der Trailer verspricht zumindest eine Material- und Effektschlacht deluxe. Fans der Serie The Walking Dead dürfen sich außerdem auf ein Wiedersehen mit Sarah Wayne Callies freuen. Ihr zur Seite gestellt wird Richard Armitage (Der Hobbit). In Sachen Story dürfte kein großes Kino zu erwarten sein: Was bisher an Filmszenen im Internet zu sehen ist, lässt nahezu keine Rückschlüsse darauf ziehen, ob es überhaupt so etwas, wie einen roten Faden gibt. Da wird lediglich die Zerstörung des US-Amerikanischen Ortes Silverton durch eine Reihe von Tornados zelebriert. Hoffentlich verlässt sich das Team um Regisseur Steven Quale (Final Destination 5) und Autor/Produzent John Swetnam (Evidence) nicht zu sehr auf die visuelle CGI-Pracht und gibt den Schauspielern genügend Raum, sodass der Zuschauer eine Verbindung zu ihnen aufbauen kann. Genau das hat nämlich das offensichtliche Vorbild Twister seinerzeit mit Bravour geschafft!

Aussicht: BUMM und……?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gPs-8bjI4OY

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.